Gebietsreform für Mercedes-Benz und Smart im Raum Göttingen-Duderstadt

Mercedes-Benz Emil Frey Autocenter Göttingen und Autohaus Peter
Stellten die neue Vertriebsstruktur vor: Detlef Barthelmes, Katharina Stein, Markus Hupe, Centerleiter Autohaus Peter Göttingen und Andreas Peter (v.l.)

 

Das Mercedes-Benz Emil Frey Autocenter in Göttingen und das Autohaus Peter in Duderstadt haben mit Beginn des Jahres ihre Vertriebsgebiete in der Region neu strukturiert: Verkauf und Service der Marke Smart, die beide bisher exklusiv bei der Göttinger Filiale von Autohaus Peter in Göttingen lagen, wurden vom Mercedes-Benz Emil Frey Autocenter in Göttingen in der Willi-Eichler-Straße übernommen. Auch Vertrieb und Service für die Marke Mercedes-Benz liegt in Göttingen jetzt exklusiv beim Mercedes-Benz Emil Frey Autocenter. Der Werkstattbetrieb des Autohaus Peter für Mercedes-Benz und Smart ist seit Anfang dieses Jahres geschlossen. „Alle Bestands- und Neukunden von Smart und Mercedes werden nun von uns betreut“, erläuterte Detlef Barthelmes, Geschäftsführer des Mercedes-Benz Emil Frey Autocenters in Göttingen, auf der gestrigen Pressekonferenz. Katharina Stein, die PKW-Verkaufs- und Centerleiterin ergänzte: „Wir richten bei uns im Hause gerade einen eigenen Smart-Bereich ein, der am 5. Mai parallel zur Einführung der neuen Mercedes A-Klasse eröffnet werden wird.“


Im Gegenzug zur Übergabe der Marke Smart und Mercedes in Göttingen hat das Autohaus Peter nun den Vertrieb der Marke Mercedes für Duderstadt übernommen. Dieser lag aus historischen Gründen bislang beim Mercedes-Benz Emil Frey Autocenter in Göttingen. „Das Autohaus Peter in Duderstadt war bislang nur für den Service der Marke Mercedes zuständig. Wir freuen uns, dass wir diese, für unsere Kunden immer etwas schwer nachvollziehbare Situation nun endlich verändern konnten“, erklärte Andreas Peter, der geschäftsführende Gesellschafter des Autohaus Peter. Und er ergänzte: „Die Göttinger Filiale des Autohauses Peter im Rinschenrott bleibt - auch ohne Smart und Mercedes-Benz - selbstverständlich bestehen und führt weiterhin die Marken Jeep, Mitsubishi und Opel. Für unsere Kunden dieser Marken ändert sich in Göttingen nichts. Außerdem werden wir Ende des Jahres noch eine weitere Marke ins Sortiment nehmen.“ Welche dies sei, stehe aktuell jedoch noch nicht fest, so Peter zum Schluss.

Foto: Robin Kreide

Zurück