Grußwort des Oberbürgermeisters

Weihnachts- und Neujahrsgruß

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


vom Erlebnis-Turnfest bis zum Soundcheck-Festival, vom Fest des bunten Göttingen bis zu den Kommunalwahlen – Göttingen hat 2016 viel erlebt, sich weiter als tolerante, weltoffene und hilfsbereite Stadt präsentiert und gleichzeitig eindrucksvoll Flagge gegen alle rechten und neofaschistischen Umtriebe gezeigt. Es gab Ereignisse, die längst Geschichte sind oder vielleicht noch Geschichte machen werden; wir erinnern uns an die vielen kleinen, privaten und die großen öffentlichen Begebenheiten des Jahres 2016, die allesamt zum gemeinsamen Leben in der Stadt gehören.


Göttingen hat sich gut weiter entwickelt. Aber unsere Stadt hat auch Aufgaben vor sich, um die wir uns kümmern werden. Vor allem die Schaffung preiswerten Wohnraums gehört für mich dazu. Unsere Stadt wird im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiter dazu beitragen, Arbeitsplätze zu sichern und Voraussetzungen für neue Arbeitsplätze zu schaffen. Wir werden die Arbeit in den Hochschulen und den wissenschaftlichen Einrichtungen nach Kräften fördern. Bildung und Betreuung werden Schwerpunkte Göttinger Kommunalpolitik bleiben, der gleichzeitig die Vielfalt der Sport-, Kultur- und Freizeitangebote ein wichtiges Anliegen ist. Schließlich werden wir unser Augenmerk auf die Integration der zu uns geflüchteten Menschen legen.
Mitten in die stimmungsreiche Adventszeit ist der Auftakt für die Beratungen über den Haushalt der kommenden zwei Jahre gefallen. Wir werden weiter solide bleiben und finanzieren und trotzdem wieder Fahrt aufnehmen, um unser Vermögen zu sichern und zu erweitern: Mehr Geld für die städtischen Gebäude und Einrichtungen, mehr Finanzmittel für wichtige Zukunftsinvestitionen. Freibad Weende, neue Kunstrasenplätze, Fahrzeuge für die Feuerwehr, Ausbau von Krippenplätzen, Weststadterneuerung, Kunstquartier, städtebaulicher Denkmalschutz samt Museum, südliche Innenstadt, weiterer City-Umbau, energetische Sanierung, Güterverkehrszentrum, Förderung unseres Busverkehrs und am Ende auch das Neue Rathaus – das sind erfreulich viele gute Beispiele für diese Aufbruchsstimmung. Es ist viel zu tun im neuen Jahr. Sie alle sind aufgerufen und eingeladen, sich dabei einzumischen und aktiv daran zu beteiligen.


Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und Gesundheit, Zufriedenheit, persönliches Wohlergehen und viel Erfolg im neuen Jahr. Zum offiziellen Neujahrsempfang unserer Stadt am 5. Januar 2017 ab 19.00 Uhr in der Stadthalle sind Sie alle herzlich eingeladen.


Rolf-Georg Köhler
Oberbürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Gemeinfrei nach Creative Commons CC0

 

Zurück