Neuer Eigentümer

Göttinger Mercedes-Benz Pkw Standort wurde zum ersten Mai übernommen
Detlef Barthelmes, Rudolf Wohlfarth und Katharina Stein (v.l.)

Im Zuge der Neuausrichtung des konzerneigenen Vertriebs in Deutschland hat die Daimler AG den Mercedes-Benz Pkw Standort in Kassel und den Mercedes-Benz Standort in Göttingen in neue unternehmerische Hände übergeben: Seit dem 1. Mai sind der Mercedes-Benz Pkw Standort Kassel und der Standort in Göttingen mit rund 300 Mitarbeitern, Teil der Emil Frey Gruppe Deutschland. Sie werden zukünftig unter dem Namen EF Autocenter Kassel GmbH firmieren.


Rudolf Wohlfarth, Mitglied der Geschäftsleitung der Emil Frey Gruppe, CEO Deutschland, freute sich auf der heutigen Pressekonferenz, dass durch die Fortführung der Geschäfte an diesen Standorten für Mercedes-Benz und smart die Emil Frey Gruppe Gruppe nun auch die Produkte der Daimler AG vertritt.


In Göttingen und Kassel werden alle Mitarbeiter übernommen. Jedes einzelne Belegschaftsmitglied konnte sich entscheiden, ob sie oder er das Angebot zur Übernahme annehmen wollte. „Die Tatsache, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch unter uns als neuem Eigentümer hier weiter tätig bleiben möchten, freut uns. Wir gehen davon aus, dass sie unter anderem das gute Betriebsklima, für das die Emil Frey Gruppe traditionell bekannt ist, überzeugt hat", war sich Rudolf Wohlfarth sicher.


„Mit der Emil Frey Gruppe Deutschland haben wir einen ebenso renommierten wie wirtschaftlich erfolgreichen Partner gefunden“, freute sich auch Detlef Barthelmes, der Geschäftsführer der Betriebe in Kassel und Göttingen: „Mit der Emil Frey Gruppe als familiengeführtem Eigentümer werden viele Prozesse bei uns schneller umsetzbar sein, als dies noch als Teil eines Großkonzern möglich war. So haben wir etwa in diesen Tagen ohne den bei einem Konzern nötigen, jahrelangen Vorlauf den gesamten Betrieb auf ein neues, zeitgemäßes IT-System umgestellt.“


Katharina Stein, Verkaufsleiterin für den Bereich Mercedes-Benz Pkw in Kassel und Göttingen und Centerleiterin Göttingen wies auf der Pressekonferenz auf das 20-jährige Jubiläum des Göttinger Standortes hin: „1996 wurde der heutige Standort gebaut. Auf diese Weise wurde aus drei kleineren Göttinger Standorten ein großer. Das wir in diesem Jahr von der Emil Frey Gruppe Deutschland übernommen wurden, stellt die richtigen Weichen für die Zukunft. Dass die Gruppe für ihre hohe Kundenorientierung und einen hohen Qualitätsanspruch bekannt ist, freut uns besonders.“


Die Emil Frey Gruppe Deutschland ist Teil der in mehreren europäischen Ländern im Bereich der Automobilbranche operierenden Schweizer Emil Frey Gruppe – einem Familienunternehmen, das 1924 in Zürich gegründet wurde. Kerngeschäft der Emil Frey Gruppe Deutschland ist der Import von Fahrzeugen, der Kfz-Einzelhandel, der Großhandel mit Teilen und Zubehör sowie die dazugehörigen Finanzdienstleistungen. Das bisherige Markenportfolio in Deutschland umfasst 22 Marken.

 

 

 

 

 

Foto: Robin Kreide

 

Zurück