Nussknacker On Ice

Nussknacker
Perfekte Umsetzung auf Schlittschuhen: Nussknacker On Ice kommt in die Lokhalle Göttingen.

 

Die prachtvolle Musik Tschaikowskis und die zauberhafte Handlung des Nussknackers bilden genau den passenden Hintergrund, um in eine Eis-Choreografie umgesetzt zu werden: Die märchenhafte Winterwelt, in der sich die fiktive Geschichte um die kleine Klara und ihren verwunschenen Nussknacker abspielt, findet durch das romantische Moment der Eis-Szenerie und der scheinbar schwerelos über die Eisfläche gleitenden Ballerinen und Akteure ihre eindrucksvolle Verschmelzung mit dem tatsächlichen Geschehen auf dem Eis. Auch die Ebene der Traumwelt, in der Klara gegen die Mäusearmee kämpft, um ihrem Nussknacker das Leben zu retten, gewinnt durch die wie von Zauberhand gleitenden Akteure an Intensität und Glaubwürdigkeit. Die Hebungen, Drehungen und Sprünge der Eistänzer auf glitzernden Kufen bringen die Kraft und Anmut der Musik Tschaikowskis und die Spannung der Handlung auf den Punkt.


Drei Tonnen gestoßenes Cocktail-Eis werden schon Tage vorab benötigt, um die Halle in einen echten zugefrorenen Eispalast zu verwandeln, in dem dann die Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen Tschaikowskis Meisterwerk Der Nussknacker auf Schlittschuhkufen präsentieren können: sportlicher Eiskunstlauf mit Sprüngen, Hebungen und Pirouetten sowie prachtvolles Ballett in faszinierender Kombination vom St. Petersburger Staatsballett On Ice.


Die Mehrheit der heutigen Tänzerinnen und Tänzer kommt aus dem Lager der mit russischen und internationalen Eiskunstlauf-Medaillen ausgezeichneten Einzel- und Paarläufer. Choreograf Konstantin Rassadin ist es gelungen, die Elemente des sportlichen Eiskunstlaufs mit denen des klassischen russischen Balletts zu einer künstlerisch hochwertigen und anmutigen Einheit zu verschmelzen.


Am 11. 01.17 ist die Produktion in der Lokhalle Göttingen zu sehen. Weitere Information finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Gabriel Concerts

 

Zurück