Diese Seite verwendet Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Benefizveranstaltung der Serviceclubs

 

Die beiden Göttinger Serviceclubs präsentieren gemeinsam im Rahmen des vom Lumiere durchgeführten Europäischen Filmfestivals Göttingen den Film „Sommerhäuser“ der Regisseurin Sonja Maria Kröner. Der Erlös des Abends kommt dem Frauen-Notruf Göttingen e.V. zugute. Die Regiesserin wird an diesem Abend anwesend sein.


„Sommerhäuser“ ist das herausragende Erstlingswerk von Sonja Maria Kröner, der 1979 in München geborenen Regisseurin und Absolventin der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München.


Sonja Maria Kröner zeigt darin, wie der Gemeinschaftsgarten zur Bühne einer unkonventionellen Familiengeschichte wird. Ihr Regiestil ermöglicht dem Ensemble eine präzise und authentische Spielweise. Gemeinsam mit ihrer Kamerafrau Julia Daschner ist ihr ein sinnlicher und vielschichtiger Film zwischen unbeschwerten Kindheitserinnerungen, Krisenstimmung und zeitgeschichtlichem Panorama gelungen.

Für den Film erhielt die Regiesseurin 2018 den SI STAR Filmpreis. Der Preis rückt herausragende Regieleistungen von Frauen ins Rampenlicht. Er wurde erstmalig 2016 im Rahmen der Berlinale verliehen. Wie nötig es ist, Frauen in diesem Metier auszuzeichnen, belegen die Zahlen des aktuellen Diversitätsberichts des Bundesverbandes für Regie: Während die Filmhochschulabgänge paritätisch verteilt sind, führen im Kino nur 22% Frauen Regie. Ähnliche Zahlen sind in der Fernsehbranche zu beobachten: Für die ARD führten bei fiktionalen Programmen, die in der Zeit zwischen 18:00 und 24:00 Uhr ausgestrahlt wurden, 2016 nur 19,3% Frauen Regie, beim ZDF waren es 14,4,%.

 

 

 

 

 

 

 

Foto Teaser und Artikel: ProKino

 

Zurück