Diese Seite verwendet Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Persönlich und digital

Frank Haberzettel, Felix Nickel und Bernd Korte eröffnen die Göttinger Commerzbank-Filiale
Frank Haberzettel, Felix Nickel und Bernd Korte (v.l.)

 

Gestern eröffnete die Commerzbank in Göttingen ihre aufwendig umgebaute Bankfiliale. Der Bereichsvorstand der Marktregion Nord, Frank Haberzettel, weihte gemeinsam mit dem Filialteam die dritte Flagship-Filiale in Niedersachsen in der Prinzenstraße ein. ,,Wir haben für die Umsetzung des Flagship-Konzeptes in Göttingen fast eine halbe Million Euro investiert", sagte der Commerzbank-Vorstand. Der Grund: „Um weiter erfolgreich wachsen zu können, brauchen wir moderne Filialen. Zwei von drei neuen Kunden gewinnen wir durch die persönliche Betreuung vor Ort."


Mit dem Umbau setzt die Commerzbank nun auch in Göttingen ein komplett neues Design- und Servicekonzept um. ,,Es geht uns dabei nicht um ,schöner Wohnen', sondern um eine bessere Beratungs- und Servicequalität. Der Kunde steht im Fokus, ihm muss die Filiale gefallen", betonte Bernd Korte, Niederlassungsleiter der Commerzbank Göttingen, verantwortlich für Privat- und Unternehmerkunden.


„Die Erfahrung zeigt, dass viele Kundinnen und Kunden oft mit kleinen Anliegen spontan, also ohne Termin, zu uns kommen. Dank eines neuen Kundenleitsystems können wir auch sie in diesen Fällen ohne lange Wartezeiten bedienen“, erläutert Felix Nickel, der Filialleiter der neuen Flagship-Filiale.


„Persönlich und digital“ lautet die Strategie der Bank. ,,Auf der digitalen Seite ist die Bank bereits seit einiger Zeit gut aufgestellt. In finanziellen Angelegenheiten gibt es jedoch immer noch zahlreiche Themen, bei der eine professionelle Beratung wichtig ist", stellte Korte fest.


Die Filiale, in der zurzeit 41 Mitarbeiter rund 30.000 Kunden betreuen feiert in diesem Jahr ihr 95-jähriges Bestehen in der Prinzenstraße. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde 1911 erbaut, vorher residierten im 18. Jahrhundert an diesem Standort Könige, Prinzen und Herzöge. 1923 übernahm dann die Commerzbank den Göttinger Bankverein und führte ihre Geschäfte in dem Traditionshaus in der Prinzenstraße weiter. Mehrfach wurde die Bankfiliale modernisiert und umgebaut.

 

 

 



 

 

Foto Teaser und Artikel: Robin Kreide

Zurück